Shirts auf Alt machen - einige Überlegungen zum Vintage Look

16.12.2013 08:39

Shirts die aussehen, als ob sie 27 Jahre lang jeden Tag in der KFZ-Werkstatt getragen wurden, am besten mit einem ausgewaschenen zerbrockelten Motiv sind alles andere als out. Gerade der “Used Look” macht die Shirts oft erst attraktiv.

Im folgenden Artikel mal ein paar Überlegungen, wie so ein Look umsetzbar ist:

Grundstoff

Das zu bedruckende Shirt an sich kann über den gewünschten Look verfügen, also etwas ausgewaschen wirken. Unterschiedliche Grundstoff-Liferanten bieten hier Shirt Modelle an, welche bewusst von den Farben her blasser erscheinen, so als ob das Shirt schon öfter gewaschen wurde. Über die Goggle-Sucheabfrage “vintage shirt grundstoff” bekommt ihr schon mal einen guten Überblick, wo es Blanko Shirts für den Druck gibt. Eine andere Möglichkeit ist: Einfach mal in den Second Hand Laden gehen und nach ein paar Shirts ausschau halten, welche ihr mit eurem Motiv verschönert.

Die Grafik

Bereits in der Grafik kann und sollte man aber bei einem gewünschten Vintage Effekt einige Vorbereitungen treffen. Um beispielsweise einen cleanen Schriftzug etwas dreckiger zu machen, bieten sich sogenannte Brushes und Stempel für Programme wie Photoshop oder GIMP an. Anstelle eines simplen Radiergummis wird dann als Werkzeugspitze der Sprühdosen-Effekt eingesetzt. Umgekehrt kann man das auch mit einem Farbpinsel tun.

Eine umfangreiche Auswahl an Stempeln und Brushes findet ihr auf der Webseite Deviantart über die Suchabfrage “Brush Grunge”.

Eine absolut einfache aber geniale Idee findet sich aber auf dem Youtube Kanal von TShirtHelpdesk:

Der Druck

Schließlich könnt ihr aber auch während des Druckverfahrens etwas experimentieren. Wasserbasierte Farbe kann z.b. mit etwas Wasser verdünnt werden. Beim drucken mit Plastisolfarbe kann hier der sogenannte "Curable Reducer", also eine Mischpaste, die nur mit sehr wenig Farbe vermischt wird, verwendet werden, welches wiederum für etwas unregelmäßige Ergebnisse sorgt. Arbeitet mit eurem Motiv auch mit der Druckintensität. Zur Abwechslung mal etwas schwächer die Farbe durch das Sieb durchdrücken?

Im Endeffekt könnt ihr euren Vintage Effekt am ehesten erzeugen, wenn

- der gewünschte Grundstoff
- mit einem auf alt gemachten Motiv
- und möglicherweise entsprechender Mixtur bei der Farbe
kombiniert wird.

Probiert es aus! Spielt mit den Elementen und experimentiert mit Stoffen und Farben und schaut euch bei Liefanten um, welche Used Look oder Vintage Modelle anbieten.
Viel Spaß beim Ausprobieren!