Tutorial: Einen Schriftzug im Vintage-Look erstellen

15.11.2013 11:05

Der Herbst hält Einzug ins Land & mit dem Kommen der kühleren Zeit de Jahres, will ich Euch mit einer Reihe von Tutorials für Adobe Illustrator demonstrieren, wie ihr euch durch einfache & nachvollziehbare Techniken an bekannte Vintage-Looks aus der Designwelt herantasten könnt, um schließlich Eure Ideen visuell umzusetzen. Alles Gezeigte ist 100% vektorbasiert und daher mit dem Siebdruck umsetzbar. Ein wenig Grundkenntnis über die Funktionen des Programs müsst ihr für dieses Tutorial bereits besitzen.
In diesem Tutorial will ich Euch zeigen, welche Möglichkeiten Illustrator bietet, um auf einfachem Weg einen klassischen Schriftzug zu erstellen. Ihr werdet einige interessante Techniken nähr gebracht bekommen, die Ihr über das Gezeigte hinaus einsetzen könnt & mit denen Euch großartige Werkzeuge in die Hände gelegt sind, um aus Text mehr zu machen, als bloße, aneinandergereihte Buchstaben.

Was Ihr erstellen werdet:



I.) Dokument erstellen & Schriftzug vorbereiten

Öffnet Illustrator, erstellt ein neues Dokument & wählt das Druckformat A3 als Größe. Dieses sollte für alle kleineren - mittleren Siebdruckprojekte ausreichen.



Wählt nun Euren Schriftzug. Ihr könnt für diesen Zweck einen eigenen Schriftzug entwerfen (so wie ich im Beispiel) oder einen der unzähligen kostenlosen Schriftarten aus dem Internet verwenden und damit Euren Slogan in Illustrator ausschreiben. Wollt Ihr dies tun, müsst Ihr anschließend noch eure Schrift unter
Schrift->In Pfade umwandeln in verwendbare Vektorobjekte umwandeln.


Achtet darauf, dass Eure Buchstaben sich auf einer gemeinsamen Ebene befinden und vernünftig sortiert sind.
Legt außerdem eine Kopie des gesamten Schriftzugs auf einer seperaten Ebene an (wird später gebraucht).


II.) Kontur & Pfade verschieben

Wählt nun Euren Text aus und gebt allen Objekten eine Kontur von 1 pt. Macht diese außerdem zu einer nach innen ausgerichteten Kontur.



Anschließend wählt alle Buchstaben aus & wendet unter Objekt->Pfad->Pfad verschieben mit -1,5mm pt an.


Diese Funktion generiert passgenaue Kopien aller Objekte/Buchstaben im von Euch gewählten Abstand zu den Stammobjekten (in diesem Fall 1,5 mm).

III.) Dimension durch inneren Schatten


Den Buchstaben soll jetzt Dimension gegeben werden. Hierzu wählt Ihr zunächst alle inneren Kopien der einzelnen Buchstaben aus und konvertiert diese zu einem zusammengesetzten Pfad. Dies sorgt dafür, dass Illustrator die Kopien als ein großes Objekt interpretiert, wodurch wir nun alle Buchstaben gemeinsam behandeln können.
Kopiert diesen zusammengesetzten Pfad nun (Strg+C) und fügt mit Strg+F eine Kopie direkt vor dem Original ein. Die Kopie liegt nun passgenau auf dem ursprünglichen Pfad. Wählt die Kopie aus und verschiebt sie mit Hilfe der Pfeil-Tasten Eurer Tastatur drei Schritte nach rechts & drei nach unten.


Mit beiden inneren Pfaden (Original & Kopie) ausgewählt klickt ihr im Pathfinder auf "reduzieren". Somit erstellt ihr ein neues Objekt, welches sich aus dem Abzug der beiden Pfade voneinander erbigt. Löscht zudem die Kontur des neuen Pfads & gebt ihm eine schwarze Füllfläche. Dies erzeugt die Illusion von Dimension.


Abschließend fügt Ihr eine Kopie des unveränderten inneren Pfads (der sich noch in Eurer Zwischenablage befinden sollte) durch Strg+F wieder ein, um die Struktur der inneren Buchstaben zu erhalten. Achtet darauf, dass dieser keine Füllfläche & eine schwarze Kontur hat.



IV.) Mehr Dimension

Macht die gesamte Ebene, welche enthält, was wir soeben erstellt haben, unsichtbar. Wir arbeiten nun mit dem zu Anfang kopierten, unbehandelten Schriftzug weiter. Wählt diesen aus, wandelt ihn in einen zusammengesetzten Pfad um, kopiert ihn per Strg-C & fügt eine Kopie dann durch Strg+B direkt hinter ihm ein.
Wählt nun die im Hintergrund liegenden Kopie des Schriftzugs aus & verschiebt diesen durch Strg+Shift+M.
Die Tastenkombi ruft das Verschieben-Menü auf, in welchem Ihr den Pfad sowohl horizontal als auch vertikal um 3mm verschiebt.



Wählt zu guter Letzt beide Schriftzüge aus und klickt unter Objekt->Angleichen auf Erstellen. Anschließend klickt ihr erneut unter Objekt->Angleichen auf Angleichung-Optionen. Im darauf folgenden Menü wählt Ihr als Abstand „Festgelegte Stufen“ und eine Stufenanzahl von 50. Klickt auf OK.
Die Angleichen-Funktion erstellt eine festgelegte Anzahl (50) an Kopien zwischen Euren beiden ausgewählten Schriftzügen. Dadurch wirken diese wie ein 3-dimensionales Objekt, welches uns als Schlagschatten für unsre eigentliche Schrift dient.
Um das finale Reslutat dieser Effekte zu sehen, macht erste ebene wieder sichtbar. Hier muss nun auf die Anordnung der einzelnen Element geachtete werden: Im Vordergrund müssen zu aller erst der innere Schatten der Buchstaben & die Inneren Konturen der Buchstaben liegen, also in der Ebenenanordnung ganz oben. Darunter liegen die eigentlichen Buchstaben, welche alle schwarze Konturen & weiße Füllflächen benötigen.
Direkt unter dieser Ebene liegt dann der eben von uns erstellte Schlagschatten.



Geschafft! :)