Tipps für mehrfarbige Siebdrucke

07.05.2019 16:19

Mehrfarbige Siebdrucke erfordern eine gute Vorbereitung. In diesem Blogbeitrag bekommst du hilfreiche Tipps für die perfekte Vorbereitung von mehrfabrigen Siebdrucken. 

Mit dem Siebdruckverfahren lassen sich neben einfarbigen natürlich auch umfangreiche mehrfarbige Drucke realisieren. Bevor es aber ans Drucken geht geben wir dir hilfreiche Tipps wie man seine Belichtungsfilme beim mehrfarbigen Siebdruck an den Siebdruckrahmen ausrichtet. Anhand von zwei verschiedenen Verfahren geben wir dir zudem kleine Anleitungen an die Hand. 

L-Schablone hilft bei einfacher Ausrichtung 

Mit einer sogenannten L-Schablone arbeitest du sehr einfach und dennoch präzise. Die Schablone kannst du kinderleicht selbst basteln, das Verfahren ist daher sehr kostengünstig. Zur Ausrichtung der Belichtungsvorlagen legst du die L-Schablone genau an den Rahmen an, die Vorlage solltest du dabei an der Innenseite der L-Schablone positionieren. Nun klebst du die Vorlage diagonal mit Klebestreife am Rahmen fest. Das Verfahren wiederholst du für jede Farbebene. 

Präzises Verfahren mit einer Styroporplatte

Die zweite Variante ist ebenfalls sehr gängig, auch sie ist einfach umsetzbar. Für die Ausrichtung benötigst du in diesem Fall eine ca. fünf Zentimeter dicke Styroporplatte, die du dann auf Innenmaßgröße deines Siebdruckrahmes zuschneidest. Die Platte sollte dabei genau in den Rahmen passen. Den Vorlagenausdruck klebst du im nächsten Arbeitsschritt mittig auf die Platte. Deine Vorlage sollte dabei im besten Fall vier Markierungen in den Ecken enthalten, sodass du die Ausrichtung der weiteren Vorlagen einfacher durchführen kannst. Für jede Farbschicht stülpst du nun nach und nach einen unbelichteten Rahmen über die Styroporplatte, die Vorlagen kannst du nun immer nach den genannten Markierungen ausrichten. Am Ende hast du nun einen Rahmen für jede Farbebene, sodass es ans Belichten gehen kann. 

Nach der Ausrichtung gehts an die Belichtung

Mit beiden Varianten kannst du die Belichtung einfach, aber genau, vorbereiten. Im nächsten Arbeitsschritt geht es nun an die Belichtung der einzelnen Rahmen. Solltest du noch Fragen zu den Ausrichtungsvarianten haben, kannst du dich gerne an uns wenden.